Im Herrengarten, an der Hochstraße und im Wald

Die beiden Kindergärten der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Berleburg arbeiten zwar an sehr unterschieldichen Stellen - aber in jedem Fall sehr gut.

Während die eingruppige Kindertagesstätte „Regenbogen“ nach ihrem Umzug von der Schulstraße in den Herrengarten im Juli 2005 einen neuen Platz ganz dicht beim damaligen evangelischen Jugendheim - dem heutigen Christus-Haus - fand, liegt der Kindergarten „Senfkorn“ an der Hochstraße - jedenfalls noch.

Denn nachdem im August 2012 die Einrichtung mit zunehmenden Platzproblemen iin den Zeiten der U3-Betreuung die ersten Kinder langrfristig in die freie Natur schickte - und so die erste Wittgensteiner Waldkindergartengruppe begründete - steht jetzt eine weitere Veränderung an. Im Oktober 2013 kündigte die Kirchengemeinde an, dass ein Investor einen neuen Kindergarten am Sengelsberg bauen will, in den die Senfkorn-Kinder mit ihren Erzieherinnen einziehen werden.

  • Erstmals konnten die Regenbogen-Kinder für das Erntedankfest 2013 Äpfel an einem Baum ernten, den sie zum Umzug in den Herregarten geschenkt bekommen hatten.
  • Schon nach den ersten Wochen in der freien Wildbahn hatten sich die Mädchen und Jungen der neuen Senfkorn-Waldkindergartengruppe perfekt in der Wemlighäuser Wildnis eingelebt.
  • Im Oktober 2013 nahmen die Senfkorn-Kinder von der Hochstraße schon mal das Gelände am Sengelsberg in Augenschein, wo ihr neuer Kindergarten entstehen soll.