• Musik und Gottesdienst

    Es klingt und schallt durch den Kirchenkreis Wittgenstein

    Überall in den Gottesdiensten des Kirchenkreises erklingen während der Gottesdienste die Orgeln, viele Wittgensteiner Gemeinden sind stolz auf ihre aktiven, leistungsstarken Posaunenchöre, zahlreiche Gesangsgruppen mit unterschiedlichsten Schwerpunkten bereichern das Gemeindeleben und in zwei Kirchengemeinden gibt es sogar Band-Projekte.

    Doch nach der Verabschiedung des langjährigen Wittgensteiner Kreiskantors Hartmut Weidt im Juni 2013 will sich der Kirchenkreis jetzt zunächst einmal Gedanken machen, welchen Weg man hier in Sachen „Hauptamtliche Begleitung des Kirchenmusik“ einschlagen möchte.

    Mitglieder des Arbeitskreises „Kirchenmusik“ werden deshalb die vier Regionalräte im Kirchenkreis besuchen, um so von der Basis von Eslohe bis Elsoff, von Volkholz bis Winterberg Impulse zu bekommen, welche Erwartungen es aus der bunten musikalischen Vielfalt in Wittgenstein und Hochsauerland an einen neuen Kreiskantor gibt.

    Wenn der Arbeitskreis die Einschätzungen aus den vier Regionen hat, dann denkt er weiter nach. In die Überlegungen wird die Evangelische Kirche von Westfalen ebenfalls einbezogen, ein Beratungssgespräch ist bereits anberaumt. Zur Herbstsynode Ende November werden dem Kirchenkreis die Ergebnisse der Arbeit präsentiert.