Matthias Gleibe ins Amt eingeführt >
< Verfahrenseinstellung möglich
01.12.2017
Von: Jens Gesper

Ein Türchen im Pulverwaldstadion

Lebendiger Adventskalender beginnt in Erndtebrück mit vielen Liedern


Gleich zum Auftakt des Lebendigen Adventskalender der Erndtebrücker Kirchengemeinde ließen sich rund 200 Menschen ins Pulverwaldstadion einladen.

Im Wittgensteiner Kirchenkreis gibt es in diesem Jahr nur einen einzigen Lebendigen Adventskalender, der öffnete jetzt zu Beginn des letzten Monats im Jahr 2017 sein erstes Türchen im Pulverwaldstadion.

Und gleich zum Auftakt ließen sich rund 200 Menschen einladen, ohne allzu viele gesprochene Impulse stand an diesem Abend die Musik im Mittelpunkt. Fürs Advents- und Weihnachtslieder-Singen waren die Besucher zuständig, die Melodien kamen einerseits vom Tambourcorps des TuS Erndtebrück, andererseits von den Bläsern der CVJM-Posaunenchöre aus Erndtebrück und Oberndorf. Die sportlich-kirchliche Kooperation, die sich in der Musik abbildete, machte eine solche Veranstaltung erst möglich.

Pfarrerin Kerstin Grünert freute sich über die gute, unkomplizierte Zusammenarbeit für ganz Erndtebrück. Und weil das Mitsingen in diesem Jahr trotz Liederzetteln, Vollmond und Wunderkerzen noch ausbaufähig war, fand die Erndtebrücker Pfarrerin, dass man das Ganze nächstes Jahr wiederholen müsse.

Hier gibt es Fotos vom Lebendigen Adventskalender Erndtebrück 2017.