„Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.“ >
< „Insgesamt war es ein gutes Luther-Jahr!“
31.12.2017
Von: Jens Gesper

Klares Votum für Joachim Cierpka

Beim Elsoffer Wahlgottesdienst sprachen sich zehn BVG-Mitglieder für ihn als neuen Lukas-Pfarrer aus


Superintendent Stefan Berk (rechts) hielt am Silvesterabend den Gottesdienst in der Elsoffer Kirche, in dessen Verlauf das Bevollmächtigtengremium der Lukas-Kirchengemeinde im Elsoff- und Edertal Joachim Cierpka mit einem deutlichen Votum zum neuen Lukas-Gemeindepfarrer wählte.

Die Elsoffer Kirche war am Silvesterabend sehr gut besucht, geschätzt waren es wohl rund 230 Menschen. Der Gottesdienst am letzten Abend des Jahres 2017 hatte nämlich ganz greifbar Bedeutung für das Jahr 2018: Denn in diesem Rahmen war das Bevollmächtigtengremium (BVG) der Evangelische Lukas- Kirchengemeinde im Elsoff- und Edertal dazu aufgerufen, einen neuen Gemeindepfarrer zu wählen. Nach dem Abschied von Pfarrer Dr. Ralf Kötter im Oktober 2016 und am Jahresanfang 2017 der Vereinigung der alten Lukas-Kirchengemeinde im Eder- und Elsofftal und der Kirchengemeinde Wunderthausen-Diedenshausen zur neuen Lukas-Kirchengemeinde im Elsoff- und Edertal - man beachte die umgedrehte Reihenfolge der beiden Flussnamen - galt es nun, eine wichtige Weiche für die Zukunft zu stellen. Zur Wahl stand mit Joachim Cierpka ein Kandidat.

Der 56-Jährige arbeitet als Pfarrer in der Bundeshauptstadt, also in der Evangelischen Kirche Berlin, Brandenburg, schlesische Oberlausitz. Für die Lukas-Stelle gab es keine Bewerbungen aus der Evangelischen Kirche von Westfalen. Bei den notwendigen Formalitäten für die Landeskirchen-Veränderung des Bewerbers unterstützte die Westfälische Landeskirche den Wittgensteiner Kirchenkreis gut, weil inzwischen auch in Bielefeld klar ist, wie schwer die Pfarrstellen-Besetzung in ländlichen Bereichen ist. Schon im November hielt Joachim Cierpka in Schwarzenau einen Gottesdienst, offiziell stellte er sich am zweiten Advents-Wochenende bei einer Konfirmandenunterrichts-Einheit und einer Probepredigt der Lukas-Kirchengemeinde und dem BVG vor. Nach der Vereinigung der beiden Kirchengemeinden hat die neue Lukas-Kirchengemeinde für den Übergang kein Presbyterium, das Leitungsgremium ist jetzt das Bevollmächtigtengremium.

Elf Menschen gehören zum BVG: Bei einer Gegenstimme waren die zehn Stimmen in geheimer Wahl für Joachim Cierpka am Silvesterabend ein deutliches Votum für den 56-Jährigen, der wie zu diesem Anlass üblich nicht selbst vor Ort war. Jetzt gilt es, Einspruchs-Fristen abzuwarten. Der Zeitplan danach sieht so aus, dass Joachim Cierpka seine Stelle als neuer Pfarrer der Lukas-Kirchengemeinde im Eder- und Elsofftal zum 1. Mai, spätestens zum 1. Juni antreten wird.