Gemeinsam sind wir stärker >
< Seit zehn Jahren Gemeindesekretärin
16.01.2018
Von: Jens Gesper

Nach dem EKvW-Konfi-Cup-Sieg

Wittgenstein sucht seine Mannschaft für den Wettbewerb 2018 auf westfälischer Ebene


Diese gemeinsame Mannschaft der Kirchengemeinden Bad Berleburg und Girkhausen, verstärkt um einen Berghäuser und einen Feudinger, schaffte Historisches: Im Jubiläumsjahr der Reformation holten sie den Westfälischen Konfi-Cup erstmals nach Wittgenstein. Am Freitag, 2. Februar, werden in Bad Laasphe die Nachfolger auf der Kirchenkreis-Wittgenstein-Ebene gesucht.

Auch im Jahr des Reformations-Jubiläums selbst geschah Historisches: 2017 holte das gemeinsame Team der Kirchengemeinden Bad Berleburg und Girkhausen den Konfi-Cup der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW) zum allerersten Mal in den allerkleinsten westfälischen Kirchenkreis.

Und damit der Wittgensteiner Kirchenkreis seinen Titel verteidigen kann, muss er jetzt erst mal die Mannschaft finden, die ihn 2018 beim EKvW-Finale vertreten wird. Am Freitag, 2. Februar, findet ab 18 Uhr der Wittgensteiner Kirchenkreis-Konfi-Cup in den Turnhallen des Gymnasiums Schloss Wittgenstein in Bad Laasphe statt. Auch wenn sich der Ort geändert hat, so ist der Modus wie in den vergangenen Jahren geblieben. Dazu gehört, dass neben Fußball auch wieder Hockey gespielt wird.

Einige Kirchengemeinden haben schon ihre Teams gemeldet, aber noch nicht alle. Eine Anmeldung ist bis Dienstag, 16. Januar, bei der Berghäuser Pfarrerin Berit Nolting unter Tel. (02751) 411077 oder mit einer E-Mail an berit.nolting(at)kg-raumland.de möglich.