Ostergeschichte aus dem Bilderbuch >
< Osterkrippe im Familiengottesdienst
02.04.2018
Von: Jens Gesper

Osterkrippe in der Christuskirche

Familiengottesdienst in Schmallenberg machte Ostergeschehen für Kinder greifbar


Kinderleicht wurde die eigentlich komplizierte Ostergeschichte am Montag beim Familiengottesdienst in der Schmallenberger Christuskirche mit den und für die Mädchen und Jungen rund um eine Osterkrippe herum erzählt.

Die Kindergottesdienst-Mitarbeiterinnen Theresa Daus und Stefanie Ockershausen sowie Pfarrerin Ursel Groß (von links) hatten für die Ostergeschichte in der Schmallenberger Christuskirche zur Sicherheit noch eine Handpuppe namens Petrus dabei.

Wer nochmal genau wissen wollte, wie das eigentlich alles mit Ostern war, der war am Ostermontag sehr gut in der Schmallenberger Christuskirche aufgehoben. Beim gemeinsamen Familiengottesdienst von Pfarrerin Ursel Groß für die Evangelischen Kirchengemeinden Dorlar und Gleidorf wurde das nämlich nochmal alles ganz genau erklärt, mit Wörtern und ganz anschaulich mit einer Osterkrippe.

Die beiden Kindergottesdienst-Mitarbeiterinnen Theresa Daus und Stefanie Ockershausen erinnerten sich mit den Kindern zusammen rund um die Osterkrippe erst einmal an die drei Geschichten von Jesu Einzug in Jerusalem, von der Verleugnung durch Petrus sowie von der Kreuzigung und Grablegung. Dann erzählte eine Handpuppe namens Petrus die Ostergeschichte nach, die Kinder nahmen den Stein vom Grab und entzündeten das Osterlicht.

Gesungen wurde natürlich auch, Regina Segref begleitete die Lieder auf der Orgel. Insgesamt 40 Besucher aus beiden Kirchengemeinden waren bei diesem ganz anschaulichen Gottesdienst am Ostermontag.