• Notfallseelsorge im Kirchenkreis

    Eine Gruppe von sechs Pfarrerinnen und Pfarrern bildet das Notfallseelsorge-Team im Evangelischen Kirchenkreis Wittgenstein.

    Sie wollen Menschen in einer konkreten Notsituation die Zuwendung Gottes zusprechen und an der Seite der Betroffenen zusammen mit diesen das Leiden und die Leiden aushalten. Die Begleitung in einer Extremsituation, das gemeinsame Gebet und die Zusicherung des Segens – all das gehört zu dem ausdrücklich überkonfessionellen Angebot, in dem die speziell ausgebildeten Seelsorger des Teams auch den eigentlich zuständigen Geistlichen vor Ort vertreten können. Besonders hilfreich ist es dabei, dass die Pfarrerinnen und Pfarrer des Teams auch Kontakte zu anderen in Notfällen zuständigen Stellen vermitteln. Die Notfallseelsorge ist begrenzt auf die Zeit des Einsatzes.

    Im wöchentlichen Wechsel dauert eine Bereitschaft der Notfallseelsorger jeweils von Freitagabend 18 Uhr bis zum nächsten Freitagabend 18 Uhr. Alarmiert werden sie über die Feuerwehrleitstelle Siegen. Außerhalb dieser genau geordneten Strukur des Notfall-Schemas ist der Laaspher Pfarrer Steffen Post im Kirchenkreis Wittgenstein der Ansprechpartner in Sachen Notfallseelsorge.

    Das Notfallseelsorge-Team in Wittgenstein besteht aus Wilfried Weniger, Pastor der Freien evangelischen Gemeinde Bad Laasphe, sowie den Pfarrern Claudia Latzel-Binder, Thomas Janetzki, Steffen Post, Dr. Dirk Spornhauer und Detlev Schnell aus dem Evangelischen Kirchenkreis Wittgenstein (von links).
  • Pfr. Steffen Post

    Pfr. Steffen Post

    Max-Präger-Weg 10
    57344 Bad Laasphe
    fon: 02752/507647

    mail: turipo(at)freenet.de