• Theologie in Ökumenischer Weite

    Theologie im Kirchenkreis Wittgenstein geschieht immer in ökumenischer Weite - nicht zuerst auf die Partner außerhalb Deutschlands bezogen, sondern auf die vielen Gesprächspartner innerhalb und außerdem der verfassten Kirche. Deshalb sind die Themen, die uns aus theologischer Sicht beschäftigen, weit gestreut.

    Die Frage nach der Bedeutung von ökumenischen Kontakten beschäftigte den Ausschuss auf Anfrage des Kreissynodalvorstands im Jahr 2009. Das Ergebnis wurde von der Kreissynode mit eindeutiger Mehrheit angenommen. MEHR ...

    Das „Jahr der Taufe“ 2011 veranlasste den Ausschuss, sich grundlegende Gedanken über die Bedeutung der Taufe aus der Sicht des Kirchenkreises Wittgenstein zu machen. MEHR ...

    2013 jährt sich zum 450. Mal die erste Herausgabe des "Heidelberger Katechismus". Er ist die bekenntnismäßige Grundlage des reformierten Zweiges der Reformation, in deren Tradition auch der Kirchenkreis Wittgenstein steht. MEHR ...

    Zur Zeit beschäftigt sich der Theologische Ausschuss mit der Frage der Sonntagsruhe, die in unserer Gesellschaft kontrovers diskutiert wird. Sowohl in Bad Berleburg als auch in Bad Laasphe widerstreiten die Interessen von Geschäftsleuten und den Kirchengemeinden, die sich als Sachwalter einer Sonntagsruhe verstehen. MEHR ...

  • Ansprechpartner:

    Pfr. Dieter Kuhli, Bad Laasphe

    Pfr. Dieter Kuhli
    Vorsitzender des Theologischen Ausschusses im Kirchenkreis Wittgenstein

    fon: 02752/9293
    mail: