• Ökumenischer Weltladen Bad Laasphe

    Der Ökumenische Weltladen Bad Laasphe funktioniert dank des großen ehrenamtlichen Engagements sehr gut. Es arbeiten mit: Giesela Lehnert, Ruth Bayer, Anne Bade, Christa Gerstner, Heide Feuring, Marita Rieger, Erika Haars, Birgit Ritter, Brigitte Schulz, Renate Schlapbach und Brigitte Beine (von links).

    Seinen Bad-Titel trug Laasphe 1983 noch nicht im Namen, aber in eben jenem Jahr wurde in der Lahnstadt der Laden eröffnet, der auch heute noch seinen festen Kundestamm hat und inzwischen Ökumenischer Weltladen Bad Laasphe heißt. Träger des Ladens ist eine örtliche Aktionsgruppe, ein eingetragener Verein mit knapp 50 Mitgliedern. Gearbeitet wird in der gemeinnützigen Einrichtung an der Laaspher Hauptstraße ehrenamtlich, neue MitarbeiterInnen sind stets willkommen. Mit den im Warenverkauf erwirtschafteten Überschüssen unterstützt die Ökumenische Aktionsgruppe konkrete Entwicklungsprojekte.

    Ihren Ansatz umfasst sie folgendermaßen zusammen: „Zum einen wollen wir durch den Verkauf von Eine-Welt-Artikeln einen Beitrag zu einem gerechten Welthandel leisten, durch den die Erzeuger in der sogenannten Dritten Welt einen fairen Preis für ihre Waren erzielen können. Daneben informieren wir über Probleme der ‚Dritten Welt’ und wollen für mehr Verständnis sorgen.“

    Das Sortiment des Ladens umfasst: Lebensmittel wie Kaffee, Tee, Honig und Schokolade, Umweltschutzartikel wie Hefte, Briefpapier und Stifte, Schmuck, Geschenkartikel, Musikinstrumente und besondere Aktionsware, etwa zu Weihnachten und zu Ostern. Bezogen werden die Waren von Organisationen, die in der Entwicklungsarbeit aktiv sind und sich das Ziel gesetzt haben, den fairen Handel zu fördern. Dazu gehören im konkreten Fall die als „gepa“ bekannte Gesellschaft zur Förderung der Partnerschaft mit der Dritten Welt, El Puente und das Lepra-Projekt „Akar“.

    Ökumenischer Weltladen Bad Laasphe
    Bahnhofstraße 15
    57334 Bad Laasphe
    fon: 0160/6788081

    mail: weltladen_badlaasphe(at)gmx.de

    Öffnungszeiten

    Wochentag morgens nachmittags
    montags 9.30 bis 12.30 Uhr 15 bis 18 Uhr
    dienstags 9.30 bis 12.30 Uhr 15 bis 18 Uhr
    mittwochs 9.30 bis 12.30 Uhr  
    donnerstags 9.30 bis 12.30 Uhr 15 bis 18 Uhr
    freitags 9.30 bis 12.30 Uhr 15 bis 18 Uhr
    samstags 9.30 bis 12.30 Uhr