• Die Losung...

    Samstag, 4. April 2020:
    Losungstext:
    Warum sollen die Heiden sagen: Wo ist denn ihr Gott? Unser Gott ist im Himmel; er kann schaffen, was er will.
    Psalm 115,2.3
    Lehrtext:
    Gottes unsichtbares Wesen – das ist seine ewige Kraft und Gottheit – wird seit der Schöpfung der Welt, wenn man es wahrnimmt, ersehen an seinen Werken.
    Römer 1,20

    Die Herrnhuter Losungen bestehen laut Wikipedia aus einer Sammlung von kurzen Bibeltexten des Alten und des Neuen Testamentes. Sie gelten als überkonfessionell, da sie für alle Christen, gleich welcher Konfession, verfasst werden. Entstanden ist das Konzept vor knapp 300 Jahren dank Nikolaus Ludwig von Zinzendorf aus der Herrnhuter Brüdergemeine. Durch Auslosen wird für jeden Tag des Jahres ein alttestamentlicher Vers festgelegt, dazu wird aus dem Neuen Testament durch einen Mitarbeiter der Brüdergemeine ein Lehrtext gewählt, der üblicherweise in direktem oder thematischem Bezug zu dem gelosten alttestamentlichen Vers steht.


    Kinder! Jugend!

    Evangelische Jugend im Kirchenkreis Wittgenstein
  • ... und kurze Gedanken dazu

    Pfarrer Stefan Berk, Erndtebrück: Nach ausgelassener Freude ist keinem zumute. Licht am Ende des Tunnels ist keins zu sehen, auch wenn die Frühlingssonne strahlt. Wir sind unsicher, ängstlich. Das Leben miteinander vertrocknet, unsere Seele ist im Corona-Modus.

    Diese biblische Hoffnung tut gut, die sagt: Nicht verzweifeln, Gott lässt sich durch nichts vertreiben, auch nicht durch eine Pandemie. Deshalb macht euch gerade jetzt für Gerechtigkeit stark. Fragt nach wahren Nachrichten. Vertraut: Gottes Licht bleibt!

    Gott der Hoffnung,
    zeig uns Wege in deinem Licht.
    Wir vertrauen darauf,
    dass du bei uns bleibst.
    Amen.

    E-Mail an Stefan Berk

    Archiv


    Sie sind angekommen

    Logo des Kirchenkreises Wittgenstein

    Wittgenstein - die Kirchenregion in den Bergen des Rothaargebirges.

    Sie haben uns gefunden - das freut uns! Denn die Kirchenregion in den Bergen des Rothaargebirges ist klein. In unseren 14 Gemeinden leben und glauben knapp 32.000 Menschen (Stand: Ende 2018) mit evangelischem Bekenntnis. Die haben viel Platz - denn von der Fläche her erstreckt sich unser Kirchenkreis auf über 930 Quadratkilometer mit frischer Luft ohne Ende, jeder Menge Bäume und ganz viel schöner Landschaft. Wo andere Menschen Urlaub machen, da stehen in vielen Dörfern und wenigen Städten unsere alten Kirchen und Kapellen.

    Evangelisch sind wir, und das seit der Reformation.

    Mündig leben die Gemeinden, weil viele Menschen sich mit ihrer Kirche identifizieren.

    Solidarisch handeln wir, weil wir wissen: Nur gemeinsam begegnen wir den Herausforderungen unserer Zeit.

    Attraktiv wollen wir sein: Wir laden Sie auf unseren Internetseiten zum Streifzug durch den Kirchenkreis und seine Gemeinden ein!

  • Aus Girkhausen

    gibt es in in Corona-Zeiten einen neuen Text für ein altes Lied
    - und der steht hier

    Kinder malen

    ein Bild aus Schameder

    Regenbögen gegen die Hoffnungslosigkeit,
    die Bilder gibt es hier

    Weshalb läuten

    seit dem 20. März abends um 19.30 Uhr in den Kirchengemeinden Arfeld, Bad Berleburg, Bad Laasphe, Banfetal, Birkelbach, Dorlar-Eslohe, Erndtebrück, Feudingen, Girkhausen, Gleidorf, Lukas, Raumland, Wingeshausen und Winterberg - und damit in allen Gemeinden des Kirchenkreises - die Kirchenglocken?

    die Antwort


    Neuigkeiten

    01.04.2020

    Stand der Dinge am 1. April

    Die Berghäuser Pfarrerin Berit Nolting freut sich darüber, dass die Raumländer Kirchengemeinde ihren eigenen und den Arfelder Gemeindegliedern für die Karwoche und die Osterfeiertage fertige Andachten zur Verfügung stellen kann: als Text und auf einer CD.

    Gemeinden schlagen Brücken zu Nachbarn, Kinder sind mehr im Blick

    26.03.2020

    Alles wird gut

    Die Birkelbacher Kindergottesdienst-Kinder haben Regenbogen-Bilder gegen die Hoffnungslosigkeit gemalt. In den nächsten Tagen finden Ausdrucke der Collage einen Weg in die Briefkästen der älteren Menschen vor Ort.

    Kindergottesdienst-Kinder malen Regenbogen-Bilder für die Hoffnung in Corona-Zeiten

    25.03.2020

    Stand der Dinge am 25. März

    Am Eingang der Evangelischen Kirche Erndtebrück weist dieses Schild auf die geänderte Situation in der Kirchengemeinde hin: Einige Kirchen im Wittgensteiner Kirchenkreis öffnen auch ohne Gottesdienst die Türen, alle Pfarrerinnen und Pfarrer im Kirchenkreis stehen für eine Kontakt-Aufnahme bereit.

    Unterschiedliche Angebote für die Corona-Zeit in Kirchengemeinden und Arbeitsbereichen

    18.03.2020

    Stand der Dinge am 18. März

    Die täglich neuen geistlichen Impulse der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Berleburg findet man auf der Gemeinde-Homepage oder auch direkt bei YouTube.

    So geht man derzeit im Kirchenkreis mit der Corona-Pandemie um


    Eintreten!

    Wiedereintrittsstelle der evangelischen Kirche