Feuerspucken als Workshop-Thema >
< „Take Me Home, Country Roads“
16.03.2019
Von: Kirchengemeinde Erndtebrück

Über Treppen und unter Stühlen durch

So ging es in der Erndtebrücker Christus-König Gemeinde zum Ökumenischen Kinder-Weltgebetstag


Zum Abschluss des Kinder-Weltgebetstags „Slowenien“ feierten alle zusammen einen fröhlichen Kindergottesdienst in der Erndtebrücker Christus-König-Kirche.

Es war wie immer ein Erlebnis. Der Weltgebetstag für Kinder in Erndtebrück fand in diesem Jahr in der Katholischen Kirche statt. Vorbereitet wurde der Tag wie schon in den Jahren zuvor in einem ökumenischen Team, unter der Federführung von Sabine Menn. Zahlreiche Mitarbeiterinnen, unter ihnen auch die katholische Gemeindereferentin Barbara Marburger und die evangelische Pfarrerin Kerstin Grünert gestalteten für etwa 30 Kinder den Tag rund um das Gastgeberland Slowenien.

Zunächst einmal ging es in einer abenteuerlichen Reise über die Berge und durch den Karawanken-Tunnel (also Treppen hoch und unter Stühlen hindurch) im Jugendheim der Christus-König Gemeinde, bis alle in Slowenien angekommen waren. Nicht ohne auch noch einen Sprung von der Skiflugschanze in Planica gemacht zu haben. In einer abwechslungsreichen Länder-Info erfuhren die Kinder mehr über Slowenien, wie die Kinder dort leben, welche Tiere besonders sind und was es mit den vielen Tropfsteinhöhlen auf sich hat.

Danach wurde gebastelt und gewerkelt. Bienen und Drachen und allerlei Buntes und Schönes ist dabei entstanden. Zwischendurch gab es ein Picknick, mit Obst, das vom örtlichen Rewe-Markt Hedrich und Hefezopf, der von der Bäckerei Birkelbach gestiftet worden war. Außerdem selbstgebackene Potica, eine slowenische Nusskuchen-Spezialität.

Als Abschluss feierten alle zusammen einen fröhlichen Kindergottesdienst in der Kirche und waren sich einig, dass der Tag wunderschön und gelungen war. Zusammen feiern lohnt sich einfach immer!

Hier gibt es mehr Fotos von vielen Weltgebetstags-Veranstaltungen im Kirchenkreis.