Johannes Drechsler als Prädikant eingeführt >
< Die Presbyteriumswahl 2020...
27.10.2019
Von: Jens Gesper

„Triff mich… zum Lobpreis“

Beim Feudinger Singe-Gottesdienst bekommen Banfetaler Oberlahntaler Verstärkung


Birthe Becker-Betz (links) und Maren Gerhardt sind wie hier in Fischelbach auch am Sonntag beim Lobpreis- und Singe-Gottesdienst im Feudinger Gemeindehaus dabei.

„Triff mich… zum Lobpreis“, ungefähr so ist das englische „Meet me… to praise“ zu übersetzen, das am Sonntag, 27. Oktober, für 18 Uhr zum Singe-Gottesdienst ins Feudinger Gemeindehaus einlädt.

Das Konzept wird auf dem Plakat folgendermaßen kurz erklärt: „Band. viel Musik. junge Lieder. Botschaft“. Bei Gottesdiensten in Hesselbach und Fischelbach hat das Konzept in diesem Jahr schon zweimal sehr gut funktioniert, jetzt wird es im Oberen Lahntal ausprobiert. Dabei sieht die Band diesmal ein bisschen anders aus als bei den Auftritten im Banfetal: Neben Birthe Becker-Betz, Maren Gerhardt und Lukas Lang sind diesmal Henrike Horchler und Jan Philipp Horchler neu dabei.

Das Kirchenkreis-Kompetenzzentrum für Kinder-, Jugend- und Familienarbeit und der Wittgensteiner CVJM hoffen auf viele Besucher für den Gottesdienst, in dem es außer reichlich Musik auch noch einen ganz offiziellen Teil gibt: Superintendent Stefan Berk führt in diesem Rahmen den Feudinger Gemeindepädagogen Johannes Drechsler ins Prädikanten-Amt ein.