Großer Zusammenhang, kleine Details >
< Konfi-Cup-Sieger gefunden
02.02.2020
Von: Jens Gesper

Beschwingt im Gottesdienst

Puderbacher Gospelchor lud zum Mitsingen im Laaspher Gemeindehaus ein


Einiger Andrang herrschte jetzt beim musikalischen Gottesdienst im Gemeindehaus der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Laasphe: Pfarrer Steffen Post lieferte den theologischen Impuls,...

... zum Mitsingen lud der Puderbacher Gospelchor ein.

„Ich kann einigermaßen schief singen“ - mit diesem flotten Spruch nahm am Sonntagmorgen Pfarrer Steffen Post beim Gottesdienst im Gemeindehaus der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Laasphe sehr genau dessen fröhliche Stimmung auf. Es war ein besonderer Gottesdienst, bei dem der Puderbacher Gospelchor unter Leitung von Herbert Marczoch ansonsten den Ton setzte.

Sehr beschwingt brachte der Chor ein knappes Dutzend alter Gospel- und neuer Lobpreis-Lieder in den Gottesdienst ein - und lud dabei stets zum Mitsingen auf Englisch oder Deutsch ein. So dass, wenn es gut lief, rund 100 Stimmen zu Herbert Marczochs Gitarren-Begleitung erklingen konnten. Den theologischen Impuls lieferte Steffen Post. Das Leitmotiv des Morgens dabei stammte aus den Psalmen: „Ich will dem Herrn singen mein Leben lang und meinen Gott loben solange ich bin.“ Diese Mission glückte an diesem Morgen sehr gut, so dass auf eine Wiederholung zu hoffen ist.

Der besondere Gottesdienst mit viel Musik und einem dafür knapperen gesprochenen Verkündigungs-Teil war das Ergebnis der Gottesdienst-Umfrage nach der ersten Jugendsynode im Wittgensteiner Kirchenkreis. Trotz einer tendenziellen Zufriedenheit mit dem bestehenden Programm der Kirchengemeinden, gab es dort auch einige Anregungen für Angebots-Ergänzungen.