Gottesdienste in mehr Kirchen >
< Mit Ernsthaftigkeit Trost und Halt gegeben
23.05.2020
Von: Jens Gesper

Kindergottesdienst sucht Engel

Bilder sind fürs Erndtebrücker AWo-Seniorenzentrum und das Oberndorfer Elim


Engel können so oder auch ganz, ganz anders aussehen - die Kindergottesdienste aus Benfe, Erndtebrück und Schameder laden Mädchen und Jungen dazu ein, Engel für die älteren Leute im Erndtebrücker AWo-Seniorenheim und im Oberndorfer Elim zu malen.

Unterschiedliche Menschen haben ganz unterschiedliche Bilder im Kopf, wenn sie ein Wort hören. Zum Beispiel: Engel. Die drei Kindergottesdienste der Evangelischen Kirchengemeinde Erndtebrück laden alle Mädchen und Jungen ein, selbst Engel zu schaffen: „Malt ein Bild von oder mit einem Engel!“

Ausdrücklich werden die kleinen Künstler zu ihren eigenen Bildern ermutigt: „Dabei können Engel ganz verschieden aussehen. Sie müssen keine Flügel haben, müssen gar nicht besonders schön sein. Es können ganz junge oder ganz alte Menschen sein.“ Und jedes Kind ist dazu eingeladen: „Malt so viele Engelbilder wie ihr Lust habt. Alle Kinder dürfen mitmachen.“ Denn die Kirchengemeinden hat dann noch etwas Besonderes mit den Zeichnungen vor. Zunächst werden sie gesammelt: in einem eigens aufgestellten Karton in der Evangelischen Kirche Erndtebrück, bei Anja Messerschmidt vom Benfer Kindergottesdienst und bei Angela Strauß vom Kindergottesdienst in Schameder.

Bis Samstag, 30. Mai, können die Bilder dort abgegeben werden. Danach machen sich zu Pfingsten die gemalten Engel der ganz Jungen auf eine Reise zu viel Älteren. Bestimmt sind die Bilder nämlich für das Erndtebrücker AWo-Seniorenzentrum und für das Oberndorfer Seniorenstift „Elim“. Und was sie da sollen, das steht auch in dem Einladungs-Brief von den Kindergottesdiensten: „Engel können uns beschützen, uns helfen, einfach da sein, Mut machen, ein Licht sein.“ Als Absender sind die Kinder dazu eingeladen, ihren Vornamen aufs Blatt zu schreiben und vielleicht ein paar gute Wünsche. Dabei dürfen dann die Eltern auch gern helfen.