Spatenstich für Gemeindehaus-Anbau in Elsoff >
< Aus dem Banfetal ins Rosendorf
09.07.2015
Von: Jens Gesper

Am Stöppel ging es los

Young Ambassadors starteten zu ihrem Austausch in die USA


Familie und Freunde verabschiedeten die Young Ambassadors am Donnerstagmorgen am Berleburger Stöppel.

Die Young Ambassadors des Evangelischen Kirchenkreises Wittgenstein sind unterwegs. Gegen halb Neun verließ der Bus mit den 15 Jugendlichen sowie den Austausch-Leitern Thomas Lindner und Bianca Brieseck am Donnerstagmorgen den Berleburger Stöppel. Mit einem Segen entsandte Superintendent Stefan Berk die Jungen Botschafter auf ihren Weg nach Amerika. Um kurz nach 13 Uhr startete der Flieger in Frankfurt. Die Landung am endgültigen Zielort Indianapolis ist nach unserer Zeit für zwei Uhr am Freitagmorgen geplant.

Ein Jahr lang bereiteten sich die Vertreter aus zehn der 16 Wittgensteiner Kirchengemeinden auf diese dreiwöchige Reise zu der Austauschpartnern der United Church of Christ (UCC) in Indiana und Kentucky vor. Die Schüler und Auszubildenden haben sich über die deutsche Lokalpolitik genauso informiert wie über komplizierte englische Vokabeln für Frauenhilfe, Kirchenkreis, Predigt, Gnade und Erlösung, die man in der Schule üblicherweise vielleicht nicht lernt.

Bis zum Monatsende sind die Wittgensteiner in Amerika: sowohl in den weit verstreuten Familien und UCC-Gemeinden als auch in der Gemeinschaft der inzwischen sechsten amerikanisch-deutschen Young-Ambassadors-Austausch-Generation. Sie werden Gottesdienste feiern und soziale Hilfseinrichtungen besuchen, sie lernen im direkten Kontakt hautnah eine Welt kennen, die unserer in Vielem ähnelt und in anderen Dingen ganz anders ist. Am 1. August landen sie wieder in Deutschland.

Hier berichten die Young Ambassadors regelmäßig von ihren Erlebnissen in einem Internet-Blog.

Hier gibt es mehr Fotos von der Verabschiedung am Stöppel.

Hier gibt es Thomas Lindner im Live-Interview mit Steffi Treude bei Radio Siegen.