Sicher gelandet und zurück in Wittgenstein >
< Mit dem Rad nach München
19.07.2015
Von: Jens Gesper

„Maler erzählen das Evangelium“

Predigtreihe der Laaspher Kirchengemeinde startet am 19. Juli mit Rembrandts „Heimkehr des verlorenen Sohnes“


Für Herbst haben Pfarrer Dieter Kuhli (links) und Wittgensteins Kirchenkreis-Archivar Dr. Johannes Burkardt eine Ausstellung zum Themenjahr „Bild und Bibel“ zusammengestellt. Bereits ab 19. Juli gibt es zu der Thematik in der Laaspher Kirchengemeinde die Predigtreihe „Maler erzählen das Evangelium“.

2017 jährt sich der Beginn der Reformation zum 500. Mal. Für die zehn Jahre vor diesem Jubiläum hat sich die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) Themen überlegt, die wichtig für das protestantische Bewusstsein sind. In 2015 lautet dieses Thema „Bild und Bibel“. Viel beachtet und besucht war bereits vor wenigen Wochen eine Ausstellung mit Gemälden und Fotografien in der Laaspher Stadtkirche. Und passend zum Thema hat Laasphes Pfarrer Dieter Kuhli für die letzten vier Sonntage der Sommerferien eine Predigtreihe mit Bildern zur Bibel unter der Überschrift „Maler erzählen das Evangelium“ zusammengestellt.

Dem Theologen ist der scheinbare Spagat beim Thema bewusst: „Dabei steht in der Bibel selbst zunächst ein Bilderverbot: ‚Du sollst dir kein Bildnis machen‘. Und doch begegnet uns in demselben Buch, das wir als Wort Gottes bezeichnen, ein ganzes Bilderbuch Gottes: eine Sammlung von sprachlichen Bildern, die in tausenderlei Weise zeigen, wer und wie Gott für uns ist: ‚mein Hirte‘, ‚mein Fels und meine Burg‘, ‚mein Licht und mein Heil‘. In vielen Bildern und Gleichnissen hat Jesus von Gott als dem ‚Vater‘ erzählt, der uns liebevoll in die Arme nimmt, und von dem ‚barmherzigen Samariter‘, der uns in unserem Elend aufhilft.“

Kein Wunder, dass die sprachlichen Bilder immer wieder Künstler inspiriert haben. Mit den Darstellung und Deutungen von vier Werken möchte sich Dieter Kuhli in der Gottesdienstreihe beschäftigen. Das Programm im Detail:

  • Sonntag, 19. Juli, Stadtkirche Bad Laasphe: Rembrandt van Rijn - Die Heimkehr des verlorenen Sohnes
  • Sonntag, 26. Juli, Kirche Niederlaasphe: Paula Modersohn-Becker - Der barmherzige Samariter
  • Sonntag, 2. August, Stadtkirche Bad Laasphe: Emil Nolde - Christus und die Kinder
  • Sonntag, 9. August, Kirche Puderbach: Walter Habdank - Seesturm

Alle Gottesdienste beginnen um 10 Uhr und sind Zentralgottesdienste für die gesamte Kirchengemeinde Bad Laasphe, immer sind wie überall im Wittgensteiner Kirchenkreis alle Interessierten herzlich eingeladen. Und für die Gottesdienste der Predigtreihe „Maler erzählen das Evangelium“ verspricht Pfarrer Dieter Kuhli: „Spannende Entdeckungen warten auf uns in der Begegnung mit solchen Zeugnissen des Glaubens.“