Am Stöppel ging es los >
< „Vom ersten Augenblick an, hat es mich angezogen“
08.07.2015
Von: Evangelische Kirchengemeinde Banfe

Aus dem Banfetal ins Rosendorf

Kirchengemeinden Banfe und Fischelbach machten mit 34 Menschen einen Ausflug


Bei herrlichem Sommerwetter starteten jetzt 34 Menschen der beiden Banfetaler Kirchengemeinden Banfe und Fischelbach ihren Ausflug ins Rosendorf Steinfurth bei Bad Nauheim.

Bei herrlichem Sommerwetter starteten jetzt 34 Menschen der beiden Banfetaler Kirchengemeinden Banfe und Fischelbach ihren Ausflug ins Rosendorf Steinfurth bei Bad Nauheim, wo laut Wikipedia etwa 40 Betriebe in Sektor „Rosen-Anbau und -zucht“ tätig sind, darunter auch das 1868 gegründete älteste deutsche Rosenzucht-Unternehmen.

Der erste Besuch der Wittgensteiner galt dem Schaugarten Dräger, der erst vor vier Monaten an einen neuen Standort umgezogen ist. Hier gab es mehr als 5000 Pflanzen in einer parkähnlichen Anlage, was dieses Rosarium zu einem der größten in ganz Deutschland macht. Alljährlich hat das Team dieses Schaugartens 20 bis 30 Neuheiten zu bieten, Ausflugs-Organisatorin Erna Galler aus Banfe: „Wir hätten noch einige Zeit länger hier verweilen können. Aber im Rosen-Café und im Rosen-Museum wartete schon das nächste Event auf uns. Das Team um Dr. Jutta Pauli verwöhnte uns mit Rosen-Torte und Kaffee. Wer wollte, konnte noch das Rosen-Museum besuchen oder einfach bei herrlichem Sonnenschein den Tag auf der Terrasse genießen.“

Weiter ging es von dort ins Lädchen der Bioland-Rosenschule Ruf, wo es für die gemeindliche Reisgruppe erneut eine Vielzahl von Rosen zum Anschauen gab. Hier blühten die Rosen in Verbindung mit Kräutern und Clematis-Arten. Im Laden wurden von Büchern über Seife bis hin zur Kleidung viele Dinge angeboten, alle natürlich in Verbindung mit Rosen, der Königin der Blume.

Mit gut gefülltem Kofferraum ging es wieder Richtung Heimat. Nach dem Abschluss in einer Pizzeria kurz vor der Wittgensteiner Grenze zogen alle entspannt ein zufriedenes Fazit und fuhren anschließend mit vielen Eindrücken und schönen Erinnerungen wieder zurück ins Banfetal.