Kirchentag 2019

364 Tage bevor in Dortmund der Deutsche Evangelische Kirchentag 2019 eröffnet wird gab Peter Liedtke jetzt bei der Synode des Evangelischen Kirchenkreises Wittgenstein einen kurzen Bericht. Seit Jahren hat der Pfarrer im Kirchenkreis die Beauftragung für den Kirchentag inne, üblicherweise ging es für ihn darum, die Gemeinschafts-Fahrten zu den Kirchentagen zu organisieren, mit den Bussen für Hin- und Rücktransport und den Übernachtungs-Möglichkeiten für Gruppen in Schulen, für Einzelpersonen in Privathaushalten. Das ist diesmal ganz anders. Denn bei dem Kirchentag in Dortmund ist die Evangelische Kirche von Westfalen, also die Landeskirche der Wittgensteiner und Hochsauerländer, die Gastgeberin. Und es gibt viel zu tun, da wäre es schön, wenn viele anpacken würden. Bei der Synode verteilte Peter Liedtke zwei unterschiedliche Rundschreiben, die sich beide auf der Homepage des Wittgensteiner Kirchenkreises zum Anschauen und Herunterladen finden.

Das erste wendet sich ganz persönlich an einzelne Menschen im Kirchenkreis, zum einen mit der Frage, ob man sich an irgendeiner Stelle mit seiner Arbeitskraft beim Kirchentag einbringen möchte, zum anderen mit dem Angebot, sowohl für den gesamten Kirchentag von Mittwoch bis Sonntag, 19. bis 23. Juni 2019, als auch von Donnerstag bis Samstag für die einzelnen Tage Fahrten aus dem Kirchenkreis nach Dortmund zu organisieren. Das bezieht sich auf den Transport, für Besucher, die länger bleiben, auch auf die Übernachtungen, entweder in Privatquartieren oder in Schulen.

Das zweite Blatt wendet sich an die Kirchengemeinden und Arbeitsbereiche des Evangelischen Kirchenkreises Wittgenstein.  Der Abend der Begegnung am Auftakt-Tag ist dabei die erste große Einsatzmöglichkeit für alle Kirchengemeinden, der Markt der Möglichkeiten gibt eine weitere Chance zur Beteiligung. Auch in diesem zweiten Rundschreiben bietet Peter Liedtke nochmal dezidiert an, Fahrten für ganze Gemeindegruppen zu organisieren.

Ausgefüllte Zettel  können in den Gemeindebüros und im Berleburger Haus der Kirche, Schloßstraße 25, abgegeben werden.